Seminar für Mitarbeiter/innen Zum 26. Juli 2021 haben die SV-Träger ihre Geringfügigkeits-Richtlinie überarbeitet. Auf mittlerweile 160 Seiten stellt uns die Verwaltung damit ihre Sicht dar, wie Arbeitgeber/innen in der Praxis die Minijobber/innen und kurzfristig Beschäftigten im Lohn korrekt abrechnen sollen. In diesem Seminar bekommen Sie
Seminar für Kolleginnen und Kollegen sowie qualifizierte Mitarbeiter/innen Dienstleistungen, Handel, Werklieferungen – der europäische Markt wächst immer stärker zusammen.Dabei wurde und wird aktuell die umsatzsteuerrechtliche Beurteilung im Binnenmarkt erheblichen Verände-rungen unterworfen – und die Änderungen durch Gesetzgebung und Rechtsprechung reißen nicht ab. Sie benötigen daher
Seminar für Kolleginnen und Kollegen Die Anwendung der Regelungen des Umwandlungssteuererlasses vom 11.11.2011 und die letzten Gesetzesände-rungen in 2021 (!) zeigen in der Praxis mehr und mehr die Gefahren aber auch Beratungschancen auf. Darüber hinaus gibt es häufig Probleme bei der praktischen Umsetzung von Umwandlungen
Lohn- und Gehaltsabrechnung – Grundkurs1,5-Tages-Seminar für Mitarbeiter/innen „Lohn ist ganz einfach … man muss nur auf den Knopf drücken!“ Aber ist das wirklich so? Zu viele Fragen tauchen in der täglichen Entgeltabrechnung auf. Prüfungssicheres Arbeiten ist eine Grundvoraus­setzung in diesem Spezialbereich, der Ihre Mitarbeiter/innen jeden
Vermögensverwaltende Gesellschaften erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da die Gesellschaften im Vergleich zu bloßen Miteigentümergemeinschaften zivilrechtlich verlässlicher sind und steuerlich große Gestaltungsflexibilität bieten.   In dem Seminar werden die zivilrechtliche Ausgangslage und steuerliche Detailthemen rund um die vermögensverwaltende Personengesellschaft dargestellt. Nach der Abgrenzung, wann Einkünfte aus
Seminar SAM 974 Seminar für Mitarbeiter/innen  Die Umsatzsteuer als Transaktionssteuer führt bei falscher Rechtsanwendung schnell zu hohen und unvorhergesehe-nen Nachzahlungen in Außenprüfungen. Die Digitalisierung führt gerade im Bereich der Umsatzsteuer zu neuen Ge-schäftsmodellen wie beispielsweise elektronischen Dienstleistungen oder dem Onlinehandel. Die Gerichte tun ihr Übriges