Seminar für Mitarbeiter/innen In der Lohnbuchhaltung muss sich die/der zuständige Sachbearbeiter/in täglich mit Besonderheiten auseinandersetzen. Neben der korrekten Einstufung in die zutreffende Personengruppe steht auch die Beurteilung einzelner Lohnbestandteile nach dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht im Fokus. Gerade in der Steuerberatung ist durch die Betreuung der
Seminar für Kolleginnen und Kollegen Bei der Übertragung von Immobilien gibt es neben den zivilrechtlichen Aspekten eine Reihe von steuerrechtlichen Problemstellungen zu beachten. Die besondere Herausforderung besteht i.R.d. Gestaltungspraxis darin, nicht nur einzelne steuerliche Aspekte zu berücksichtigen, sondern vielmehr sämtliche betroffene Steuerarten so miteinander in
Lohn- und Gehaltsabrechnung – Aufbaukurs2-Tages-Seminar für Mitarbeiter/innen Mit diesem Seminar richten wir uns an Ihre Mitarbeiter/innen, die ausgebildete Steuerfachangestellte, Berufswieder- oder Quereinsteiger/innen sind, sowie an Auszubildende mit gefestigten Grundlagenkenntnissen. Teilnehmer/innen, die den zuvor angebotenen Grundkurs besuchten, sind für dieses Seminar optimal vorbereitet. Aber auch erfahrene
Seminar für Kolleginnen und Kollegen  Personengesellschaften besitzen im deutschen Handels- und Steuerrecht eine Sonderstellung. Aus der transparenten Besteuerung resultiert eine Vielzahl von Besonderheiten gerade in der Erfassung von Beziehungen zwischen Gesellschaftern und Gesellschaft. Hierbei sind insbesondere das Sonderbetriebsvermögen und Ergänzungsbilanzen zu nennen. Personengesellschaften sind in
Halbtagesseminar für Mitarbeiter/innen Bei Erstellung einer Feststellungserklärung für eine Personengesellschaft sind einige Besonderheiten zu beachten. Das Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen der Mitunternehmerschaften und anhand von Zahlenbeispielen strukturiert die Gewinnverteilung, die Kapitalkonten sowie das richtige Eintragen in den Steuererklärungsvordrucken der Feststellungserklärung – ausgehend von der
Halbtagesseminar für Kolleginnen und Kollegen Mit der Einführung der sog. Quick Fixes zum 01.01.2020 hat die EU einheitliche Regelungen für den innergemeinschaftlichen Warenhandel beschlossen. Ziel der Regelungen ist innergemeinschaftliche Reihengeschäfte und Konsignationslagerfälle zu vereinfachen und den Betrug bei innergemeinschaftlichen Lieferungen zu vermindern.  Neben der Umsetzung