Die Begleitung außergerichtlicher und gerichtlicher Rechtsbehelfsverfahren gehört zu einer umfassenden steuerlichen Beratung sowohl von Unternehmen als auch von Privatpersonen. Dieser Bereich bietet Chancen für eine erfolgreiche Durchsetzung der eigenen Rechtsposition, birgt aber für den unerfahrenen Berater auch Fehlerquellen und Haftungsrisiken. Die Referenten erläutern im Rahmen des Seminars anhand von Praxisbeispielen typische Verfahrenssituationen. Sie berichten „aus der Praxis für die Praxis“ und gehen dabei neben dem Einspruchs- und Klageverfahren und den Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes auch auf die Verfahren vor dem Bundesfinanzhof ein. Das Seminar schließt mit einem Überblick über die immer wichtiger werdenden internationalen Rechtsbehelfe.

 

I. Einspruchsverfahren

  1. Gesamtaufrollung vs. punktuelle Korrektur
  2. Risiko Teilbestandskraft bei Feststellungsbescheiden
  3. Handlungsmöglichkeiten bei Untätigkeit der Finanzbehörde

II. Finanzgerichtliches Klageverfahren

  1. Kosten und Gebühren
  2. Ablauf des Klageverfahrens
  3. Anforderungen an die Klageschrift
  4. Klagegegenstand bei Grundlagen- und Folgebescheiden und Änderungsbescheiden
  5. Klagebefugnis und Beiladung bei Personenmehrheiten
  6. Elektronische Akte und digitale Kommunikation
  7. Akteneinsicht
  8. Erörterungstermin
  9. Unstreitige Verfahrensbeendigung
  10. Amtsermittlung vs. Mitwirkungspflichten
  11. Schätzung im finanzgerichtlichen Verfahren
  12. Ausschlussfristen
  13. Verhältnis des finanzgerichtlichen Verfahrens zum Steuerstrafverfahren

III. Mündliche Verhandlung

  1. Beweisanträge
  2. Beweisführung (auch in Bezug auf digitale Daten)
  3. Hauptsacheerledigung
  4. Befangenheit
  5. Bedeutung des Sitzungsprotokolls

IV. Aussetzung der Vollziehung

  1. Zulässigkeitsvoraussetzungen
  2. Summarische Prüfung und Bedeutung für die Hauptsache
  3. Sicherheitsleistung

V. Revision und Nichtzulassungsbeschwerde

  1. Zulassung durch das Finanzgericht
  2. Vorbereitung in der ersten Instanz
  3. Sachaufklärungsrügen
  4. Anforderungen an eine erfolgreiche Nichtzulassungsbeschwerde
  5. Gestaltung guter Revisionsschriftsätze
  6. Besonderheiten bei der mündlichen Verhandlung

VI. Zwischenstaatliche Instrumente bei internationalen Sachverhalten

  1. Verständigungsverfahren
  2. Schiedsverfahren 

 

Referenten:
Prof. Dr. Michael Hendricks, Rechtsanwalt/Steuerberater, Bonn
Dr. Franziska Peters, Richterin am Finanzgericht Münster

 

Termin und Ort:
17.03.2022 Magdeburg (Donnerstag) 09:00 – 17:00 Uhr
Vortragssaal im HAUS DER STEUERBERATER, Zum Domfelsen 4, 39104 Magdeburg

Unseren Seminarteilnehmern ist das kostenlose Parken auf dem Gästeparkplatz des HAUSES DER STEUERBERATER gestattet, die Kapazität ist jedoch begrenzt.

 

Gebühr je Teilnehmer:
EUR 195,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung enthalten.

EUR 265,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Teilnehmer, die nicht Mitglied des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. sind. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung enthalten.

 

> Einladung

Online anmelden



Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Ich bin Mitglied:

janein

Mitgliedsnummer


Rechnungsempfänger:

Firma / Name, Vorname*

Straße Nr.*

Ort*

Plz*

E-Mail*



Teilnehmer:

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname


Die Gebühr ziehen Sie bitte ein:

Bekannte Bankverbindungneue Bankverbindung

IBAN

BIC

Bankinstitut, Ort

Konto-Inhaber: Name, Vorname

Achtung: Alle Daten werden im Klartext übertragen!


Gesonderte Rechnungslegung sowie der Einzug der Lastschriften erfolgen nach dem Seminar.

Die Gebühr für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. gilt auch für deren nicht berufsangehörige Mitarbeiter. Bei Rücklastschriften und Mahnungen wird jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR berechnet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. (Sie können sich auch per Telefax oder über das Internet anmelden). Anmeldebestätigungen werden nicht erteilt. Die Akademie gibt nur Mitteilung bei Überbelegung eines Seminars. Stornierungen werden nur anerkannt, wenn die Absage mindestens einen Tag vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt wird. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann die Arbeitsunterlage schriftlich angefordert werden. Foto-/Tonrechte: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass alle dort von Ihrer Person entstehenden Bild- und Tonaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Studien-Akademie zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden können.

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Hinweis: Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.



 

adminFIREFLY20080618