Im Laufe des Jahres 2021 und auch zum bevorstehenden Jahreswechsel 2021/2022 sind zahlreiche lohnsteuerrechtliche Neuerungen und Fortentwicklungen im Lohnsteuerrecht zu beachten.

Im Blickpunkt stehen neben den Gesetzesänderungen auch neue Verwaltungsanweisungen und geänderte Rechtsprechung, die es unmittelbar anzuwenden gilt, um Haftungsrisiken zu verhindern.

Ebenso sind die Entwicklungen im Reisekostenrecht für den lohnsteuerlichen Praktiker von großer Bedeutung. Gleiches gilt für Änderungen und Praxisfragen im Bereich der Besteuerung von Sachbezügen.

Sie erhalten einen kompakten Überblick über alle lohnsteuerlichen Änderungen zum 1.01.2021/2022.

Zudem gilt es, die jeweils aktuellen Gestaltungsmöglichkeiten zu nutzen, durch die Lohnnebenkosten gespart und die Auszahlung höherer Beträge an Arbeitnehmer ermöglicht werden. Dieses Seminar zeigt alle wesentlichen Aspekte praxisgerecht für Sie auf.

Des Weiteren erhalten Sie Informationen über den aktuellen Stand bei dauerhaften Prüfungsschwerpunkten bei Lohnsteueraußenprüfungen wie der betrieblichen Altersversorgung, der Pkw-Gestellung, Sachbezüge oder Entlassungsentschädigungen.

 

Seminarinhalte:

I. Gesetzesänderungen

  1. Koalitionsvertrag
  2. Anpassung der Freibeträge
  3. Bürokratieentlastungsgesetz IV
  4. Abzugsentlastungsmodernisierungsgesetz
  5. Fondsstandortgesetz: Förderung der Mitarbeiterkapitalbeteiligung
  6. Erste Erfahrungen mit dem JStG 2020 & Co.

II. „Corona –Update“

  1. Hier werden aktuelle Rechtsänderungen und Gerichtsentscheidungen zu Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie darstellt
  2. Verlängerung Corona-Zulage bis 31.03.2022 ohne weitere Erhöhung oder Mehrfachgewährung der 1.500 Euro durch den gleichen Arbeitgeber
  3. Korrektur Zahlungen KUG und IfSG-Zahlungen
  4. Corona-Impfungen, -Masken, -Tests
  5. Ggf. HomeOffice-Pauschale 
  6. Corona-Zulage bei AG-Wechsel, Nachweis Corona-Zulage, Überarbeitung FAQ 
  7. BMF-Schreiben zur Sofortabschreibung von EDV (Hinweis auf § 3 Nr. 45 EStG)
  8. Pauschalierung bei Firmenwagen und 15 Tage-Vereinfachungsregelung  

III. Aktuelle Verwaltungsanweisungen

  1. Neues BMF-Schreiben zu den Reisekosten und dHhf inkl. Rechtsprechung
  2. Neues BMF-Schreiben zur Gesundheitsvorsorge inkl. Urteil Fitness-Studio und entsprechender Ergänzung des BMF-Schreibens zu Bewertungsfragen 
  3. Gesundheitsförderung (BMF v. 20.04.2021)
  4. Fitnesscenter-Kosten (BMF v. 11.02.2021)
  5. Steuerfreie Weiterbildungsleistungen (§ 3 Nr. 19 EStG – Outplacement / Newplacement)
  6. Verbilligte Wohnungsüberlassung
  7. Telekommunikationsleistungen und Steuerfreiheit (Handy-Erwerb vom Mitarbeiter).
  8. Neue Werte Umzugskosten
  9. Amtliche Sachbezugswerte 2022

IV. Lohnsteuerbescheinigung 2022

V. Betriebliche Altersversorgung
Zuschusspflicht bei bAV und Entgeltumwandlung ab 2022 

VI. Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs und der FG zur Lohnsteuer

  1. BFH-Urteile vom 14.01.2021 – VI R 15/19 und VI R 52/18 zum Schulhund und anderen Arbeitsmitteln als Wk 
  2. Neue Rechtsprechung zum § 37b EStG
  3. Neue Rechtsprechung zu Betriebsveranstaltungen

VII. Lohnoptimierungsmodelle
Gehaltsumwandlung in steuerfreie und pauschalbesteuerte Arbeitgeberleistungen – Steuervergünstigungen mit Zusätzlichkeitsvoraussetzung – schädliche Rückfallklauseln

VIII. Änderungen bei der Firmenwagenbesteuerung

  1. Neues BMF-Schreiben zur (Elektro-)Mobilität
  2. (Elektro-)Dienstwagen
  3. (Elektro-)Fahrräder – steuerfrei oder steuerpflichtig?
  4. Ladekosten und Neues zur privaten Ladekostenerstattung
  5. Gestaltungsmöglichkeit: Fahrradschenkung
  6. Öffentliche Verkehrsmittelkosten (Steuerfreiheit / Pauschalierungsmöglichkeit)
  7. 0,03 %/0,002 %-Wechsel, Unterbrechung ganzer Monat, Rückwirkende Korrektur und SV-Pflicht 
  8. Nutzungsentgelt – BFH-Urteil vom 16.12.2020 – VI R 19/18, FG Sachsen vom 09.11.2020, Abzug Kosten Maut, Anerkennung Nachweis über Schwacke, FG München vom 16.10.2020, Nachweis Tankkosten bei Fahrtenbuch Verwarnungsgebührenurteil, BFH-Urteil vom 13.08.2020 – VI R 1/17 
  9. Elektromobilität / eScooter / USt-liche Behandlung
  10. Dienstwagen und Bereitschaftsdienst / Werkstattwagen
  11. Fahrten „Wohnung und erste Tätigkeitsstätte“ und Corona-Pandemie
  12. Zuschüsse des Arbeitnehmers (BFH v. 16.12.2020)
  13. Dienstwagen und Gesellschafter/Geschäftsführer
  14. Dienstwagen und Umsatzsteuerrecht (EuGH v. 20.01.2021)

IX. Bewertung von-Sachbezügen (jeweils inkl. der umsatzsteuerlichen Behandlung).

  1. BMF-Schreiben zur 44 Euro-Freigrenze, Erhöhung auf 50 Euro ab 2022, Auswirkungen auf Aufmerksamkeiten, § 37b EStG insbesondere im Hinblick auf die Billigkeitsregelung der FinVerw für 2020 und 2021 
  2. Verbot der nachträglichen Kostenerstattung / zweckgebundene Geldzuwendungen
  3. Umstellungsbedarf bei Gutscheinen zum Jahreswechsel 2021/2022 (Edenred, Sodexo, Amazon)
  4. Zeitpunkt des lohnsteuerlichen Zuflusses
  5. Ladekosten / Setup-Gebühr
  6. Aufzeichnungspflichten
  7. BSG-Urteil vom 23.02.2021 – B 12 R 21/18 R Nettolohnoptimierung bei SV bezüglich Gutscheinen 

X. Nettolohnoptimierung durch steuerfreie und pauschalbesteuerte Arbeitgeberleistungen

XI. Checkliste über steuerfreie Vergütungsformen

 

Referent:
Dipl.-Fw. (FH) Michael Blenkers, StB, Düsseldorf

 

Termine und Orte:
25. Januar 2022 Halle (Dienstag) 09:00 – 17:00 Uhr
Mercure Hotel Halle-Leipzig, An der Windmühle 1, 06188 Landsberg OT Peißen
Für die Eingabe der Adresse in das Navigationsgerät ist es wichtig als Ort Landsberg einzugeben.
Sollte es die Straße trotzdem nicht finden, so geben Sie bitte als Alternative die Saarbrücker Straße ein.

31. Januar 2022 Magdeburg (Montag) 09:00 – 17:00 Uhr
Vortragssaal im HAUS DER STEUERBERATER, Zum Domfelsen 4, 39104 Magdeburg

Unseren Seminarteilnehmern ist das kostenlose Parken auf dem Gästeparkplatz des HAUSES DER STEUERBERATER gestattet, die Kapazität ist jedoch begrenzt.

 

Gebühr je Teilnehmer:
EUR 190,00 zuzüglich 19 % Umsatzsteuer
Für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung enthalten.

EUR 250,00 zuzüglich 19 % Umsatzsteuer
Für Teilnehmer, die nicht Mitglied des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. sind. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung enthalten.

 

> Einladung

Online anmelden



Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Ich bin Mitglied:

janein

Mitgliedsnummer


Rechnungsempfänger:

Firma / Name, Vorname*

Straße Nr.*

Ort*

Plz*

E-Mail*



Teilnehmer:

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname


Die Gebühr ziehen Sie bitte ein:

Bekannte Bankverbindungneue Bankverbindung

IBAN

BIC

Bankinstitut, Ort

Konto-Inhaber: Name, Vorname

Achtung: Alle Daten werden im Klartext übertragen!


Gesonderte Rechnungslegung sowie der Einzug der Lastschriften erfolgen nach dem Seminar.

Die Gebühr für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. gilt auch für deren nicht berufsangehörige Mitarbeiter. Bei Rücklastschriften und Mahnungen wird jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR berechnet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. (Sie können sich auch per Telefax oder über das Internet anmelden). Anmeldebestätigungen werden nicht erteilt. Die Akademie gibt nur Mitteilung bei Überbelegung eines Seminars. Stornierungen werden nur anerkannt, wenn die Absage mindestens einen Tag vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt wird. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann die Arbeitsunterlage schriftlich angefordert werden. Foto-/Tonrechte: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass alle dort von Ihrer Person entstehenden Bild- und Tonaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Studien-Akademie zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden können.

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Hinweis: Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.



 

adminFIREFLY20080618