Seminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In diesem Seminar werden einerseits die neuen rechtlichen und praktischen Aspekte und andererseits auch die Grundlagen und Feinheiten rund um die Betriebsprüfung der DRV besprochen.

Im zweiten Teil wird der Prüfungsschwerpunkt Phantomlohn – in seinen häufigsten Anwendungsfällen in der Praxis – in den Fokus gerückt.

Im dritten Teil werden die Studenten im Unternehmen sv-rechtlich beleuchtet. In der Praxis zeigt sich, dass es immer wieder Probleme einerseits mit der 20-Stunden-pro-Woche-Grenze und seinen Ausnahmen und andererseits Probleme mit der 26-Wochen-Grenze gibt. Beide Grenzen werden im Seminar anschaulich mit Praxisbeispielen verdeutlicht.

  

I. Betriebsprüfung durch die DRV

  1. Allgemeines zur Prüfung bei den Arbeitgebern
  2. Elektronisch unterstützte BP
    a) Zugriffsrechte, Unterlagen, Auswertungen
    b) Pflicht und Befreiungsmöglichkeit
  3. Umfang der Betriebsprüfung
  4. Grundsätze für die Betriebsprüfung
  5. Entgeltunterlagen
    a) Frage: Originalunterlagen oder elektronisch archiviert?
    b) Arbeitsverträge? – Was sagt das NachwG dazu?
    c) Arbeitszeitnachweise nach MiLog und AEntG
    d) Ausnahmen und Besonderheiten bei den Arbeitszeitnachweisen nach MiLoAufzV und MiLoDokV
    e) Probleme in der BP trotz rechtlicher Aufzeichnungserleichterungen insbesondere bei Minijobbern und Familienangehörigen
  6. Pflichten der Arbeitgeber
  7. Verjährung
  8. Säumniszuschlag
  9. Beitragstragung – ArbG oder ArbN oder nur der ArbG nach der BP?
  10. Mitwirkungspflichten der Arbeitnehmer
  11. Nach der Betriebsprüfung
    a) Widerspruch – Fristen – Begründung
    b) Vertretungsbefugnisse
    c) Aussetzung der Vollziehung
    d) Einstweiliger Rechtsschutz
    e) Klage – Fristen – Begründung
    f) Kosten der Rechtsbehelfsverfahren bei der Behörde und den Sozialgerichten

II. Phantomlohn in der gesetzlichen SV

  1. Das Entstehungsprinzip in der SV
  2. Phantomlohn beim Mindestlohnverstoß
    a) Gesetzliche Grundlagen für Mindestlöhne
    b) Was ist vergütungspflichtige Arbeitszeit?
    c) Welche Lohnarten dürfen auf den Mindestlohn angerechnet werden?
    d) Mindestlohn bei Gehaltsempfängern
    e) Unabdingbarer Rechtsanspruch
    f) Anwendungsbereich des MiLoG und Ausnahmen
  3. Phantomlohn in der Lohnfortzahlung
    a) Gesetzliche Grundlagen der Lohnfortzahlung
    b) Gesetzliche Grundlagen der Steuer- und SV-Freiheit bei SFN
    c) Problem: nicht gezahlte SFN-Zuschläge in der Lohnfortzahlung
    d) Problem: nicht gezahlte Provisionen
    e) Auswirkungen auf den Minijob
  4. Phantomlohn bei Abrufarbeit
    a) Gesetzliche Grundlagen der Abrufarbeit
    b) Warum könnte Abrufarbeit Phantomlohn auslösen?
    c) Wie positionieren sich die SV-Träger?
    d) Lösungsansätze
  5. Phantomlohn bei nicht gewährtem Urlaub
    a) Gesetzliche Grundlagen
    b) Berechnung des Urlaubsanspruchs
    c) Aktuelle BAG-Rechtsprechung
    d) Möglichkeiten der Betriebsprüfung bei nicht gewährtem Urlaub
    e) Auswirkungen von Urlaubsabgeltungen auf den Minijob
  6. Phantomlohn bei Zuschusspflicht zur betrieblichen Altersvorsorge
    a) Gesetzliche Grundlagen der Zuschusspflicht bei der BAV
    b) Fehlender Zuschuss als Phantomlohn in der Betriebsprüfung

III. Studenten in der Lohnabrechnung

  1. Ordentlich Studierende
  2. Nachweis der Studenteneigenschaft
  3. Anwendung der 20-Stunden-pro-Woche-Grenze und der 26-Wochen-Grenze
  4. Ausnahmen zur 20-Stunden-Grenze
  5. Duale Studiengänge
  6. Doktoranden, Diplomanden im Unternehmen

 

Referent:
Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Jörg Romanowski, Dallgow-Döberitz

 

Termin und Ort:
25.05.2021 Magdeburg (Dienstag) 09:00 – ca. 16:00 Uhr
Vortragssaal im HAUS DER STEUERBERATER, Zum Domfelsen 4, 39104 Magdeburg

Unseren Seminarteilnehmern ist das kostenlose Parken auf dem Gästeparkplatz des HAUSES DER STEUERBERATER gestattet, die Kapazität ist jedoch begrenzt.

 

Gebühr je Teilnehmer:
EUR 190,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.

EUR 260,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Teilnehmer, die nicht Mitglied des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. sind. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.

 

>> Einladung

Online anmelden



Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Ich bin Mitglied:

janein

Mitgliedsnummer


Rechnungsempfänger:

Firma / Name, Vorname*

Straße Nr.*

Ort*

Plz*

E-Mail*



Teilnehmer:

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname


Die Gebühr ziehen Sie bitte ein:

Bekannte Bankverbindungneue Bankverbindung

IBAN

BIC

Bankinstitut, Ort

Konto-Inhaber: Name, Vorname

Achtung: Alle Daten werden im Klartext übertragen!


Gesonderte Rechnungslegung sowie der Einzug der Lastschriften erfolgen nach dem Seminar.

Die Gebühr für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. gilt auch für deren nicht berufsangehörige Mitarbeiter. Bei Rücklastschriften und Mahnungen wird jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR berechnet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. (Sie können sich auch per Telefax oder über das Internet anmelden). Anmeldebestätigungen werden nicht erteilt. Die Akademie gibt nur Mitteilung bei Überbelegung eines Seminars. Stornierungen werden nur anerkannt, wenn die Absage mindestens einen Tag vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt wird. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann die Arbeitsunterlage schriftlich angefordert werden. Foto-/Tonrechte: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass alle dort von Ihrer Person entstehenden Bild- und Tonaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Studien-Akademie zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden können.

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Hinweis: Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.



 

adminFIREFLY20080618