Seminar für Kolleginnen und Kollegen

Grenzüberschreitende Steuersachverhalte gehören immer mehr zum täglichen Geschäft des Steuerberaters. Die deutsche Finanzverwaltung schaut zunehmend kritischer auf internationale Besteuerungssachverhalte. Für Sie als Berufspraktiker ist es daher unerlässlich, Ihr Wissen in diesem Bereich auszubauen, um Doppelbesteuerungen zu vermeiden und eine steueroptimale Planung zu gewährleisten. Das Seminar vermittelt Ihnen hierzu alle grundlegen­den Aspekte des internationalen Steuerrechts in intensiver Weise, und Sie erhalten wertvolle Praxishinweise von unserem erfahrenen Referenten.



I. Steuerpflicht

  1. Unbeschränkte Steuerpflicht
    a) Grundtatbestand gem. § 1 EStG i.V.m. §§ 8 und 9 AO
    b) Unbeschränkte Steuerpflicht auf Antrag
  2. Beschränkte Steuerpflicht
    a) Tatbestand des § 49 EStG
    b) Sonderregelungen für beschränkt Steuerpflichtige gem. § 50 EStG
    c) Steuerabzug gem. § 50a EStG
    d) Exkurs: Praxisbeispiele und Gestaltungshinweise zur Zinsschranke
    e) Erweitert beschränkte Steuerpflicht

II. Vermeidung der Doppelbesteuerung

  1. Methoden zur Vermeidung der Doppelbesteuerung
  2. Vermeidung der Doppelbesteuerung nach deutschem Steuerrecht
    a) Systematik
    b) Einzelheiten von §§ 34c, 34d EStG
  3. Vermeidung durch Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)
    a) Grundlagen der DBA und des OECD-MA
    b) Ansässigkeit i.S.d. DBA
    c) Die Zurechnungsnormen im OECD-MA
    d) Vermeidung der Doppelbesteuerung gem. Art. 23 OECD-MA anhand von Fallbeispielen

III. Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Auslandsinvestitionen

  1. Die steuerliche Behandlung von Direktgeschäften
  2. Repräsentanz oder Betriebsstätte? – Vorteile, Nachteile, Voraussetzungen, Abgrenzung
  3. Gründung einer ausländischen Tochterkapitalgesellschaft/Personengesellschaft

IV. Besteuerung ausländischer Betriebsstätten

  1. Betriebsstättenbesteuerung und Ermittlung des Betriebsstättenergebnisses (AOA)
  2. Was sind sog. „dealings“?
  3. Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten gem. § 1 Abs. 5 AStG

V. Besteuerung ausländischer Tochterkapitalgesellschaften

  1. Wie werden Dividenden besteuert?
  2. Wie werden Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften besteuert?
  3. Wie kann die Finanzierung ausländischer Einheiten optimal strukturiert werden?

VI. Besteuerung ausländischer Tochterpersonengesellschaften

  1. Transparenzprinzip und Mitunternehmerkonzept: Wie werden Einkünfte besteuert?
  2. Rückfallklauseln gem. § 50d Abs. 9 und 10 EStG

VII. Besteuerung des Wegzugs ins Ausland

  1. Natürliche Personen: § 6 AStG
  2. Fortentwicklung des § 50i EStG
  3. Kapitalgesellschaften: §§ 11, 12 KStG

VIII. Hinzurechnungsbesteuerung nach dem AStG

  1. Tatbestand des § 8 AStG
  2. Erfassung weiterer Gesellschaften gem. § 14 AStG
  3. Switch-over-Klausel des § 20 Abs. 2 AStG bei Betriebsstätten

IX. Verrechnungspreise und Funktionsverlagerungen

  1. Tatbestand des § 1 AStG
  2. Dokumentation gem. § 90 Abs. 3 AO und GAufzVO (inklusive BEPS-Maßnahmen)
  3. Funktionsverlagerungen erkennen und vermeiden

X. Anzeigepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Bitte beachten Sie: Es werden 6 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Internationales Steuerrecht anerkannt.

Referent:
Prof. Dr. Markus Peter, StB, Aalen



Termin und Ort:
9. Dezember 2020 Halle (Mittwoch) 09:00 – ca. 16:30 Uhr
Mercure Hotel Halle-Leipzig, An der Windmühle 1, 06188 Landsberg OT Peißen   

Wichtig für die Anreise mit Navigationsgerät:
Für die Eingabe der Adresse in das Navigationsgerät ist es wichtig als Ort Landsberg einzugeben.

Sollte es die Straße trotzdem nicht finden, so geben Sie bitte als Alternative die Saarbrücker Straße ein.


Gebühr je Teilnehmer:
EUR 195,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer

Für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten. 

EUR 265,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Teilnehmer, die nicht Mitglied des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. sind. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.



>> Einladung

Online anmelden



Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Ich bin Mitglied:

janein

Mitgliedsnummer


Rechnungsempfänger:

Firma / Name, Vorname*

Straße Nr.*

Ort*

Plz*

E-Mail*



Teilnehmer:

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname


Die Gebühr ziehen Sie bitte ein:

Bekannte Bankverbindungneue Bankverbindung

IBAN

BIC

Bankinstitut, Ort

Konto-Inhaber: Name, Vorname

Achtung: Alle Daten werden im Klartext übertragen!


Gesonderte Rechnungslegung sowie der Einzug der Lastschriften erfolgen nach dem Seminar.

Die Gebühr für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. gilt auch für deren nicht berufsangehörige Mitarbeiter. Bei Rücklastschriften und Mahnungen wird jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR berechnet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. (Sie können sich auch per Telefax oder über das Internet anmelden). Anmeldebestätigungen werden nicht erteilt. Die Akademie gibt nur Mitteilung bei Überbelegung eines Seminars. Stornierungen werden nur anerkannt, wenn die Absage mindestens einen Tag vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt wird. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann die Arbeitsunterlage schriftlich angefordert werden. Foto-/Tonrechte: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass alle dort von Ihrer Person entstehenden Bild- und Tonaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Studien-Akademie zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden können.

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Hinweis: Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.



adminFIREFLY20080618