Seminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Der Vorsteuerabzug gilt als Kernstück des „Mehrwertsteuersystems“ und ist daher für die tägliche Arbeit von enormer Bedeutung. Auf Grund von umfangreichen Änderungen durch die europäische und nationale Recht­sprechung sowie der Anpassung vieler Verwaltungsanweisungen in den letzten Jahren ist der Vorsteuerabzug nun aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Insbesondere die Bedeutung einer ordnungsgemäßen Rechnung sowie die Mindestangaben für eine Berichtigung dieser ist in den letzten Jahren ein „Dauerbrenner“ der Rechtsprechung gewesen, welche in diesem Seminar umfangreich dargestellt werden.

Die Voraussetzungen für einen Vorsteuerabzug umfassen jedoch mehr als nur eine ordnungsgemäße Rechnung – in diesem Seminar werden daher alle Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug umfangreich erörtert und mit zahl­reichen, praxisorientierten Beispielen versehen. Die Bedeutung des Vorsteuerabzuges für die weitere Besteuerung von unentgeltlichen Wertabgaben sowie dessen Berichtigung nach § 15a UStG gehören ebenso zum Kernbereich des Seminars. Deswegen gerät speziell die Zuordnung von Eingangsleistung zum Unternehmen in den Fokus. Dabei wird insbesondere ein Schwerpunkt auf die teilunternehmerische Nutzung von Pkw sowie von Grundstücken gesetzt.

Auch der Vorsteuerabzug im Zusammenhang mit Gesellschaften und der umsatzsteuerlichen Organschaft sowie deren Ausnahmen und Besonderheiten werden in diesem Seminar ausführlich behandelt.

I. Funktion und Wirkungsweise des Vorsteuerabzuges

  1. Der Vorsteuerabzug und das Nettoallphasenumsatzsteuersystem
  2. Zusammenhang zwischen Eingangs- und Ausgangsumsätzen

II. Persönliche Voraussetzungen des Vorsteuerabzuges nach § 15 Abs. 1 UStG

  1. Gesellschaften als Leistungsempfänger
  2. Besonderheiten im Blickpunkt der aktuellen Rechtsprechung

III. Sachliche Voraussetzungen im Hinblick auf die 3-Sphären-Theorie

  1. Die Relevanz der Verwendungsabsicht
  2. Unternehmerische Mindestnutzung
  3. Sphäre I – Wirtschaftliche Tätigkeiten
  4. Sphäre II – Nichtwirtschaftliche Tätigkeiten im engeren Sinne
  5. Sphäre III – Unternehmensfremde Tätigkeiten
  6. Leistungsbezug für teilunternehmerische Tätigkeiten
  7. Zuordnungsobjekt
  8. Zuordnungsgebot, -verbot und –wahlrecht

IV. Weitere sachliche Voraussetzungen i.S.d. § 15 Abs. 1 UStG

  1. Ordnungsgemäße Rechnungen i.S.d. §§ 14, 14a UStG
  2. Beweislast und Gutglaubensschutz beim Vorsteuerabzug
  3. Zeitpunkt des Vorsteuerabzuges im Zusammenhang mit Rechnungsberichtigungen
  4. Besonderheiten im Zusammenhang mit der Erwerbsbesteuerung und Umsätzen i.S.d. § 13b USt

V. Ausschluss vom Vorsteuerabzug

  1. Repräsentationsaufwendungen i.S.d. § 15 Abs. 1a UStG
  2. Teilunternehmerisch genutzte Grundstücke und die Wechselwirkung im Zusammenhang mit unentgeltlichen Wertabgaben
  3. Ausschluss des Vorsteuerabzugs nach § 15 Abs. 2 und 3 UStG

VI. Aufteilung von Vorsteuern nach § 15 Abs. 4 UStG

  1. Aufteilungsobjekt
  2. Aufteilungsmaßstab

Referent:
Dipl.-Finw. (FH) Florian Krause

Termine und Orte:
2. November 2020 Magdeburg (Montag) 09:00 – ca. 17:00 Uhr
Vortragssaal im HAUS DER STEUERBERATER, Zum Domfelsen 4, 39104 Magdeburg -> leider abgesagt!

Unseren Seminarteilnehmern ist das kostenlose Parken auf dem Gästeparkplatz des HAUSES DER STEUERBERATER gestattet, die Kapazität ist jedoch begrenzt.

3. November 2020 Halle (Dienstag) 09:00 . ca. 17:00 Uhr
Mercure Hotel Halle-Leipzig, An der Windmühle 1, 06188 Landsberg OT Peißen

Für die Eingabe der Adresse in das Navigationsgerät ist es wichtig als Ort Landsberg einzugeben.

Sollte es die Straße trotzdem nicht finden, so geben Sie bitte als Alternative die Saarbrücker Straße ein.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen gesetzlich vorgeschriebenen Abstandsregelungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

 

Gebühr je Teilnehmer:
EUR 195,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.

 

EUR 265,00 zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Teilnehmer, die nicht Mitglied des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. sind. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.

>> Einladung

Online anmelden



Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Ich bin Mitglied:

janein

Mitgliedsnummer


Rechnungsempfänger:

Firma / Name, Vorname*

Straße Nr.*

Ort*

Plz*

E-Mail*



Teilnehmer:

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname


Die Gebühr ziehen Sie bitte ein:

Bekannte Bankverbindungneue Bankverbindung

IBAN

BIC

Bankinstitut, Ort

Konto-Inhaber: Name, Vorname

Achtung: Alle Daten werden im Klartext übertragen!


Gesonderte Rechnungslegung sowie der Einzug der Lastschriften erfolgen nach dem Seminar.

Die Gebühr für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. gilt auch für deren nicht berufsangehörige Mitarbeiter. Bei Rücklastschriften und Mahnungen wird jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR berechnet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. (Sie können sich auch per Telefax oder über das Internet anmelden). Anmeldebestätigungen werden nicht erteilt. Die Akademie gibt nur Mitteilung bei Überbelegung eines Seminars. Stornierungen werden nur anerkannt, wenn die Absage mindestens einen Tag vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt wird. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann die Arbeitsunterlage schriftlich angefordert werden. Foto-/Tonrechte: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass alle dort von Ihrer Person entstehenden Bild- und Tonaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Studien-Akademie zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden können.

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Hinweis: Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.



adminFIREFLY20080618