Seminar für Kolleginnen und Kollegen

 

Die sog. Betriebsaufspaltung spielt in der Beratungspraxis eine überragende Rolle. Insbesondere die klassische Erscheinungsform des Besitzpersonenunternehmens und der Betriebskapitalgesellschaft ist in der Praxis häufig anzutreffen. In diesem Seminar sollen neben den Grundzügen insbesondere die Risikender Betriebsaufspaltung dargestellt werden. Diese ergeben sich im Wesentlichen bei der ungewollten Beendigungeiner Betriebsauf­spaltung. Aber auch bei der erstmaligen Begründung der Betriebsaufspaltung ergeben sich in der Praxis deutliche Risiken. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Tatbestandsvoraussetzungen der sachlichen und personellen Verflechtung unter Einbeziehung der Äußerungen der Finanzverwaltung und der neuesten BFH-Rechtsprechung aus 2017 und 2018 gelegt. Darüber hinaus wird auf das Thema der vorweggenommenen Erbfolgeund der testamentarischen Behandlung von Besitzunternehmen und Betriebskapitalgesellschaft anhand von praktischen Fällen eingegangen, die auch die neuesten Entwicklungen des Gesetzgebungsverfah­rens berücksichtigen. Auch die Umwandlung von Besitzpersonenunternehmen und Betriebskapitalgesellschaften wird unter dem Aspekt der Gestaltung und der Risikominimierung praxisorientiert behandelt und dabei die Rechtsänderungen 2015 – 2018 erläutert.

 

Inhalt:

I. Erscheinungsformen der Betriebsaufspaltung

1. Klassische Betriebsaufspaltung
2. Besonderheiten der mitunternehmerischen Betriebsaufspaltung
3. Einheitsbetriebsaufspaltung

II. Sachliche Verflechtung

1. Grundstücke
2. Häusliche Arbeitszimmer
3. Lizenzen, Patente, Kundenstamm
4. Unbebaute Grundstücke

III. Personelle Verflechtung

1. Grundsätze
2. Personengruppentheorie
3. Zusammenrechnung von Anteilen nahestehender Persone

IV. Entfall der Betriebsaufspaltung

1. Praktische Beispiele des Wegfalls der personellen Verflechtung
2. Praktische Beispiele des Wegfalls der sachlichen Verflechtung
3. Konsequenzen des Wegfalls
4. Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung der Aufdeckung von stillen Reserven
5. Rettungsanker „Betriebsverpachtung als Ganzes“ oder Betriebsunterbrechung

V. Betriebsaufspaltung in der Unternehmensnachfolge

1. Risiken in der Praxis bei der vorweggenommenen Erbfolge und des Erbanfalls
2. Gestaltungstipps

VI. Umwandlung unter Einbeziehung der Rechtsänderungen 2015 – 2018

1. Besonderheiten der Betriebsaufspaltung und der Umwandlung der beteiligten Unternehmen
2. Umwandlung des Besitzunternehmens in eine „sichere“ Rechtsform
3. Zusammenführung von Besitz- und Betriebsunternehmen

VII. Grunderwerbsteuer bei Umstrukturierung von Betriebsaufspaltungsfällen

VIII. Anwendung des § 3c Abs. 2 EStG im Besitzunternehmen

1. Überblick über die neueste Rechtsprechung, die BMF-Schreiben und die Gesetzesänderung
2. Gestaltungstipps

IX. Übrige Themen

1. Umsatzsteuerliche Organschaft von Besitz- und Betriebsunternehmen
2. Gewerbesteuerliche Besonderheiten
3. Ertragsteuerliche Organschaft
4. Betriebsaufspaltung über die Grenze
5. Betriebsaufspaltung und Insolvenz
6. Überführung von Wirtschaftsgütern gem. § 6 Abs. 5 EStG im Rahmen einer Betriebsaufspaltung nach neuester Rechtsprechung
7. Realteilung des Besitzunternehmens unter Beachtung des neuen Realteilungserlasses (unechte und echte Realteilung)

3 Zeitstunden werden als Pflichtfortbildung für den Fachberater Unternehmensnachfolge anerkannt

 

Referenten:

RA´n, StB´n, FA´nfStR Alena Grin
Dipl.-Finanzwirt (FH) Thomas Maack, StB, Hamburg

 

Termin und Ort:

  1. Januar 2019 (Mittwoch) 09:00 – ca. 16:00 Uhr
    Vortragssaal im HAUS DER STEUERBERATER, Zum Domfelsen 4, 39104 Magdeburg

 

Unseren Seminarteilnehmern ist das kostenlose Parken auf dem Gästeparkplatzdes HAUSES DER STEUERBERATER gestattet, die Kapazität ist jedoch begrenzt.

 

Gebühr je Teilnehmer:
EUR 170,00 zuzüglich 19 % Umsatzsteuer

Für Mitgliederdes Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter.In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.

 

EUR 220,00 zuzüglich 19 % Umsatzsteuer
Für Teilnehmer, die nichtMitglied des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. sind. In der Gebühr sind die Seminarunterlagen sowie eine Pausenversorgung  enthalten.

 

 

>> Einladung

>> Fax-Formular zur Anmeldung

Online anmelden



Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Ich bin Mitglied:

janein

Mitgliedsnummer


Rechnungsempfänger:

Firma / Name, Vorname*

Straße Nr.*

Ort*

Plz*

E-Mail*



Teilnehmer:

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname
Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname

Name, Vorname


Die Gebühr ziehen Sie bitte ein:

Bekannte Bankverbindungneue Bankverbindung

IBAN

BIC

Bankinstitut, Ort

Konto-Inhaber: Name, Vorname

Achtung: Alle Daten werden im Klartext übertragen!


Gesonderte Rechnungslegung sowie der Einzug der Lastschriften erfolgen nach dem Seminar.

Die Gebühr für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. gilt auch für deren nicht berufsangehörige Mitarbeiter. Bei Rücklastschriften und Mahnungen wird jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 EUR berechnet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. (Sie können sich auch per Telefax oder über das Internet anmelden). Anmeldebestätigungen werden nicht erteilt. Die Akademie gibt nur Mitteilung bei Überbelegung eines Seminars. Stornierungen werden nur anerkannt, wenn die Absage mindestens einen Tag vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt wird. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann die Arbeitsunterlage schriftlich angefordert werden. Foto-/Tonrechte: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass alle dort von Ihrer Person entstehenden Bild- und Tonaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit der Studien-Akademie zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden können.

Ich bin einverstanden, dass die Studien-Akademie Magdeburg GmbH meine Daten für die Bearbeitung der Seminaranmeldung elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung).

Hinweis: Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.